facebook P&S TEAM THÜHRINGEN

Saisonstart auf heimischen Boden

thumb_amxvbb_1490661363.jpg

Nun ging dieses Wochenende auch die Saison in Deutschland für uns richtig los. Es war mein persönlicher Saisonstart, da ich ja in Kroatien nicht dabei sein konnte.

Das Wetter hätte nicht besser sein können und mit dem 3. Platz von Sandro am Samstag waren wir hungrig auf mehr.

Da ja nur ein kurzes Kriterium (60km) in meiner Heimatstadt Leipzig anstand und wir auch fast alle hier versammelt waren, nutzten wir den Vormittag und machten eine schöne Teamtrainingsausfahrt, um für die lange Saison noch wichtige Kilometer zu sammeln. Natürlich haben wir auch beim Bäcker unseres Vertrauens einen Stop gemacht. Es war sogar “komm wir setzen uns raus“ Wetter.

28.03.2017 / team p&s
mehr...

2. und 3. Etappe Istrian Spring Trophy

thumb_asyzvf_1489480204.jpg

Nach der anspruchsvollen Bergankunft in Labin am Freitag, ging es am Samstag direkt mit einer superschweren Etappe weiter. 10:45 starteten wir im Nachbarort Vrsar. Schon nach wenigen Minuten durchquerten wir den Limskikanal, bei dem man sich erst in eine rasante Abfahrt stürzt um sich dann von Meereshöhe über einen 3km langen Berg bei 7% Steigung hinauf ins kroatische Hügelland zu schrauben. Nach 12 km brannten also schon zum ersten Mal richtig die Streichhölzer.

Zu diesem Zeitpunkt waren noch 174 km zu fahren und die richtigen Berge kamen erst noch. Es kam, wie es kommen musste und eine Spitzengruppe löste sich vom Feld. In der Folge übernahmen Schweizer und Briten die Führungsarbeit und das Tempo wurde gleichmäßiger. Im Gegensatz zu gestern schlugen wir uns lange Zeit durch ohne uns gegenseitig zu unterstützen. So konnten wir alle 6 mit ausreichenden Reserven über die Bergwertung bei km 120 im Feld weiter fahren. In der folgenden 10km langen Abfahrt spannte sich Robert vor mir ein und fuhr bei 80km/h vor mir im Wind. Ein wichtiger Zeitpunkt um vorn zu bleiben, denn wenige Kilometer später ging es aus dem Mirnatal scharf links ab, rein in die erste Passage des Motovun.

14.03.2017 / team p&s
mehr...

Istrian Spring Trophy Prolog und erste Etappe

thumb_vpg31_1489188650.jpg

Nun hat auch die erste Rundfahrt der Saison begonnen. Los ging es am Donnerstag wie jedes Jahr mit einem Prolog von lediglich eineinhalb Kilometern, der als Einzelzeitfahren ausgetragen wurde. Also auf dem Papier eine ziemlich kurze Sache. Gestartet wurde ab 11Uhr, wobei in etwa alle halbe Stunde ein Fahrer unseres Teams an der Reihe war. Die ersten vier von uns - Toni, Tarik, Fabian und ich (Immanuel) - wurden von unseren Mechanikern Jörn und Sascha mit dem Bus zum Start gefahren. Jonathan und Robert folgten später mit dem Rad. Nachdem wir den Kurs besichtigt hatten, begann jeder für sich mit einem ausgiebigen Warmfahrprogramm. Schließlich ist es gerade bei solchen kurzen Belastungen wichtig den Motor schon mal ordentlich warm gefahren zu haben.

11.03.2017 / team p&s
mehr...

Letzte Vorbereitungen für die Istrian Spring Trophy

thumb_58amx3_1489013819.jpg

Nun trainieren wir etwas mehr als einer Woche in Kroatien und haben wichtige Kilometer gesammelt. Am Dienstag stand eine 5h Tour auf dem Programm, die wir dazu nutzten, um uns die Strecke der 1.Etappe der Istrien Spring Trophy anzuschauen.

Nach gut 3:30h im Sattel machten wir einen Coffeestop und tauschten uns über unsere Werte der zuvor gefahrenen EB´s aus. Mit frischer Kraft in den Beinen ging es dann wieder Richtung Hotel. 

 

08.03.2017 / team p&s
mehr...

Vorgeschmack Istrian Spring Trophy und Entspannung

thumb_5ri5ht_1488834917.jpg

Liebe Radsportfans,
nachdem ich am Samstag das erste mal Rennluft bei dem Männern schnuppern durfte, drehten wir gestern eine entspannte vier Stunden Runde und schauten uns einen Teil der Königsetappe, der Istrian Spring Trophy an. Ein paar weitere Infos erfahrt im Interview mit Jonathan (Video folgt). Nach dem Abendbrot fand ein Fifaturnier statt, welches Toni und Jonathan gewonnen haben.

06.03.2017 / team p&s
mehr...

Unmittelbare Wettkampfvorbereitung und Trofej Porec

thumb_dxzonu_1488700298.jpg

Hallo liebe Leser,
nun melden sich Jonathan und ich (Toni) zu Wort und berichten über die vergangen Tage.

Am Freitag hieß es für uns wieder eine ordentliche Vorbelastung zu fahren, denn am darauf folgenden Samstag stand für uns ja gleich das nächste Rennen auf dem Plan die Trofej Porec. Die angepeilten 3h wurden mit den Intervallen ordnungsgemäß absolviert und ich gönnte mir nach der Einheit bei strahlendem Sonnenschein noch einen schönen Cafe. Am Abend folgte das gleiche Prozedere wie immer vor einem Wettkampftag, Sachen Packen, Nummer an das Trikot und Besprechung. Aber wie der Wettkampftag aussah das berichtet euch jetzt Jonathan.

05.03.2017 / team p&s
mehr...
Erg. 67 - 72 von 223