facebook P&S TEAM THÜHRINGEN

Vorbereitung Mannschaftszeitfahren + Motopark Oschersleben

thumb_bcf0ad_1502754696.jpg
mirko franz

Hallo liebe Leser,

am Wochenende trafen wir uns zu einem kleinen gemeinsamen Trainingswochenende mit einem abschließenden Rennen in Oschersleben. Unser Ziel war es, uns optimal auf das Mannschaftszeitfahren in Genthin vorzubereiten.
Zu acht probierten wir am Samstag in verschiedensten Intervallen die richtigen Formation für unseren 6-er zu finden und schlossen das Training dann mit einem kleinen teaminternen Einzelzeitfahren ab, welches Sandro gewann.

15.08.2017 / team p&s
mehr...

21. Rund in Osterweddingen

thumb_maadub_1501964482.jpg

Heute stand für Käßi, Sandro und mich mal wieder ein kleines Kriterium in der Börde auf dem Programm. Das Ziel hieß ganz klar, Käßi aus der C Klasse holen. Wir gestalteten das Rennen so, dass er gleich in den ersten beiden Wertungen punkten konnte, um schon mal eine sichere Platzierung zu haben. Nach ca. 15 Runden bildete sich eine Gruppe in der sich Sandro und Käßi befanden, leider musste Fabian reißen lassen und fiel ins Feld zurück. Sandro regelte es mit seiner Erfahrung so, dass er das Rennen für sich entschied und Käßi mit Platz 5 dem B- Fahrer wieder ein entscheidenden Schritt näher gekommen ist.

Am Rande noch erwähnt -  ich konnte die legendäre Wurstplatte für mich entscheiden, damit war das Abendbrot gesichert.

Mit Sportlichen Grüßen Toni

05.08.2017 / team p&s

60. Dookola Mazowsza

thumb_pnkcsd_1501689821.jpg

Die letzte Rundfahrt der diesjährigen Saison ist nun auch geschafft. Vom 25.07-29.07 standen wir am Start der Dookola Mazowsza Rundfahrt in Polen. 5 Tage voller Spaß, harter Anstrengung und dem ein oder anderen Arschtritt von Lars aber dazu später mehr. Der Auftakt am Dienstagabend, startete mit einem 2,4km langem Zeitfahrprolog. Durch einen kleinen Regenschauer wurden die Bedingungen etwas erschwert, da nach der Hälfte der Strecke eine 90 Grad Wende komplett unter Wasser stand. Robert belegte am Ende des Tages den 24 Platz. Ein Ergebnis was nicht so schlecht ist aber ausbaufähig. Und genau das war unser Ziel in den darauffolgenden Tagen.

02.08.2017 / team p&s
mehr...

56. Cottbus-Görlitz-Cottbus

Am letzen Wochenende stand für uns alle in Cottbus das 3.Bundesligarennwochenende der Saison an, welches aus einem 20km Zeitfahren am Samstag und einem 200km Straßenrennen am Sonntag bestand. Treff war am Samstag in Spremberg bei Cottbus. Als wir dann dank Joon endlich einen schattigen Stellplatz gefunden hatten, machte Jörn unsere Räder fertig und wir fuhren die Zeitfahrstrecke einmal komplett ab. Das spätere Zeitfahren lief ganz gut für den Großteil des Teams, was sich auch positiv auf die Gesamtmannschaftswertung auswirkte und wir in der Tageswertung einen guten 3.Platz belegten. Besonders Sandro, Joon und Robert Walther als Gastfahrer trugen zu diesem Ergebnis bei.

26.07.2017 / team p&s
mehr...

38. Oderrundfahrt

thumb_jwvuwc_1500115151.jpg
paul jägeler

Nach 3 Tagen Erholung auf der Couch ging es für uns direkt zur nächsten Rundfahrt über 5 Etappen nach Frankfurt Oder. Die für mich (Joon) sechste Etappenfahrt der Saison stellte gleichzeitig den Abschluss der ersten Saisonhälfte dar. Seit Ende Februar sind wir quasi im Dauereinsatz und gingen dementsprechend motiviert in den letzten Kampf vor einer 2-wöchigen Rennpause. Die 1. Etappe wurde auf einem kurzen und verwinkelten Stadtkurs ausgetragen. Nach 75 km kam es zum Massensprint einer stark reduzierten Gruppe. Lediglich 35 der 120 gestarteten Fahrer fuhren am Ende um den Sieg. Mit den Plätzen 13. (Joon), 26. (Robert) und 34. (Sandro) konnten wir nicht wirklich zufrieden sein. Jedoch ergab das Rennen mit Blick auf die Gesamtwertung eine solide Ausgangsposition.

15.07.2017 / team p&s
mehr...

28. Course Cycliste de Solidarnosc

thumb_3kapve_1499150739.jpg

Vom 28.06 bis 01.07. befanden wir uns zur "Course Cycliste de Solidarnosc" Rundfahrt in Polen. Nach dem wir auf den ersten beiden Halbetappen noch kein zufriedenstellendes Ergebnis im Sprint einfahren konnten, lief es auf Etappe 3 schon etwas besser. Robsi schaffte den Sprung in die Spitzengruppe die sich nach 40km auf der Windkante bildete und wurde 12., dadurch fuhrt er auf der 4. Etappe im Trikot des besten Nachwuchsfahrers welches er stellvertretend trug. Toni und Fabian kamen in der zweiten Gruppe ins Ziel.

04.07.2017 / team p&s
mehr...
Erg. 61 - 66 von 243