facebook P&S TEAM THÜHRINGEN

43. Rund um Sebnitz

thumb_1kzsfl_1536687570.jpg

Jonathan erkämpft sich den 2. Platz - und das ist auch mehr als verdient!

Am vergangenen Wochenende stand nämlich wieder ein Rennen im Rahmen der Rad Bundesliga auf dem Plan. Rund um Sebnitz, ein 6,5 km langer Kurs musste insgesamt 18 mal bewältigt werden. Mit von der Partie waren Jonathan, Walze, Immanuel, Dominik, Michel, Poul, Fabian und Ich (Markus).

Am Sonntag ging es nun um den Kampf im Gesamtklassement. Unser klares Ziel war es natürlich Walze ganz vorne zu halten und wenn möglich den Abstand weiterhin zu vergrößern. Nach einem sehr zügigem Start, welchen die meisten der Jungs gut verkraftete, dezimierte sich so langsam das Feld. Den ganzen Anfang des Rennens gestaltete Immanuel sehr aktiv mit und fand sich eine sehr lange Zeit in der Spitzengruppe wieder. Nachdem diese Gruppe nach etwa 11 Runden gestellt wurde, ging es gleich munter weiter. Immer wieder wollten sich bekannte Namen in die Flucht begeben. Jedoch war immer mindestens einer der Jungs vorne dabei, was natürlich zeigt wie gut jeder von uns drauf ist. Gegen 5 Runden vor Schluss löste sich nun die entscheidende Gruppe. Jonathan hatte das richtige Auge und war mit dabei. Im Finale setzte er sich an das schnellste Hinterad und ersprintete sich einen sau starken 2. Platz! Die Freude im Team war natürlich groß, denn Jonathan belohnte seine harte Arbeit über das ganze Jahr mit einem tollen Ergebnis für ihn und das Team. Hinter ihm ging es auch noch einmal zur Sache. Im Feld bereitete man noch einmal einen Sprint für Walze vor, welcher auch als dritter vom Feld und somit Tagesachter wurde. Damit verlor er nur einen Platz zu Jonas Rutsch und verteidigte seine Führung souverän! Dahinter kam Fabian auch noch auf einen starken 12. Platz, welcher damit auch wieder beweisen konnte, dass er gut drauf ist. Immanuel wurde auch noch starker 20. und gewann die Sprintwertung des Tages. Als aktivster Fahrer sammelte er noch einmal wichtige Punkte im Kampf um das Treppchen. Hiervon ist er nämlich als 4. der Gesamtwertung auch noch dran. In der Tages Teamwertung wurden wir zweiter.

Somit wieder einmal ein sehr erfolgreiches Rennen, welches wir mit einem guten Gedanken in Erinnerung behalten werden.

Aber nicht nur wir waren sportlich unterwegs. Unser Robert war am vergangenen Wochenende in Herentals/Belgien zur Polizei Eurpameisterschaft. Diese lief für ihn auch durchaus erfolgreich. Am Samstag gab es ein Einzelzeitfahren, bei welchem er sich mit nur einer Sekunde Rückstand zum Treppchen mit der Holzmedaille zufrieden geben musste. Am Tag darauf wurde ein Straßenrennen ausgetragen. Dort bestimmte eine 10 Mann große Ausreißergruppe das Geschehen. Diese konnte erst auf den letzten Metern zum Ziel zum Teil eingeholt werden. Robert sprintete aus dem Feld heraus und konnte mit seinem starken Spurt noch einmal 5 Mann aus der Spitzengruppe überholen. Leider sind ihm dann die Meter ausgegangen. Jedoch erkämpfte er sich auch am zweiten Tag einen sehr starken 5. Platz!

Somit war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für alle von uns. Läuft könnte man sagen.

Dieses Wochenende wird ein Großteil von uns in Judendorf/Österreich zu einem UCI Eintagesrennen sein. Walze hingegen wird im Trikot des Bund deutschen Radfahrer bei der Tour de Slovaquie am Start stehen. Dort wünschen wir ihm natürlich viel Erfolg!

Somit verabschiede ich mich.

Bis nächste Woche
Markus

thumb_rqdxww_1536687767.jpg
thumb_4re66r_1536687767.jpg
11.09.2018 / team p&s
zur Liste